Hangboardtraining als Verletzungsprävention?

Hangboardtraining als Verletzungsprävention?

Hangboardtraining hat, richtig angewandt, bei erfahrenen und regelmässigen Kletterern und Kletterinnen einen präventiven Effekt auf Fingerverletzungen.

Wichtig scheint laut Sjörman, Grønhaug und Julin das Kletterniveau >7a und eine Klettererfahrung von >6 Jahren.

Neben den in diesem Paper dargelegten Korrelationen sind auch Technik, Protokollauswahl, Intensitäten und Umfang von zentraler Bedeutung um vom Hangboardtraining sowohl in Bezug auf die Kletterleistung, als auch in Bezug auf Robustheit gegenüber Fingerbeschwerden und Verletzungen profitieren zu können.

Wie nutzt du es?